WEG-Reform als Chance

Neuerungen ermöglichen Modernisierungsschub
Wie Installateure profitieren können

Eine der wichtigsten Neuerungen der am 1. Dezember 2020 in Kraft getretenen WEG-Reform betrifft die Durchführung baulicher Veränderungen am Gemeinschaftseigentum: Wohnungseigentümer, Eigentümergemeinschaften und Immobilienverwalter haben bei Modernisierungsmaßnahmen größere Freiheiten. Und die Wohnungseigentümer zudem einen Anspruch, bestimmte Maßnahmen auch auf eigene Kosten zu veranlassen. 

Modernisierungsbedarf ist groß

Da einzelne Eigentümer bisher die vom Rest der Eigentümergemeinschaft gewünschten Modernisierungsmaßnahmen blockieren konnten, besteht aktuell ein großer Modernisierungsbedarf. Für Installateure bieten sich hier lukrative Umsatzchancen – von der Installation eines Glasfaseranschlusses über barrierefreie Aus- und Umbauten sowie Maßnahmen zum Einbruchschutz bis zum Bau einer E-Ladestation. 

Glasfaseranschluss für zeitgemäße Multimedia-Versorgung 

Highspeed-Internet ist im Gigabitzeitalter entscheidend für die Steigerung des Wohnwerts und die Zufriedenheit der Mieter. Und der rasant steigende Bandbreitenbedarf kann auf Dauer nur über Glasfaser bereitgestellt werden. Installateure mit Glasfaser-Know-how sind daher gefragt wie nie zuvor – erst recht, wenn sie auch noch mit Ideen für eine zukunftssichere Komplettlösung zur Multimedia-Versorgung aufwarten können. Die Kombination aus Glasfaser und SAT-TV ist so eine Lösung, denn sie bündelt alle Vorzüge des Satellitenfernsehens mit superschnellem Internet. Und: Sie rentiert sich bereits bei Mehrfamilienhäusern mit nur wenigen Wohneinheiten.

Maßnahmen für mehr Barrierefreiheit

Bauliche Maßnahmen wie eine Rampe am Hauseingang oder der Einbau eines Fahrstuhls erleichtern Senioren oder Menschen mit körperlichem Handicap das selbstbestimmte Wohnen in den eigenen vier Wänden. Und sind angesichts der Tatsache, dass wir als Gesellschaft immer älter werden, eine notwendige Investition in den Wohnwert von Immobilien. Dies dürfte auch vielen Wohnungseigentümern klar sein, sodass Installateure hier ein weites Betätigungsfeld vorfinden.

Einbruchschutz ebenfalls ein wichtiges Thema

Egal, ob einbruchssichere Fenster und Türen oder der Einbau einer Alarmanlage: Dank der WEG-Reform haben es Wohnungseigentümer nun selbst in der Hand, ihr Eigentum besser vor Einbrechern zu schützen. Und Installateure, die sich damit auskennen, gute Aussichten auf ein sattes Umsatzplus.

Anspruch auf eigene E-Ladestation

Die E-Mobilität zu fördern, ist ein wichtiger Baustein zur Bewältigung der Klimakrise. Wohnungseigentümer, die für sich selbst oder ihre Mieter eine Ladestation fürs E-Auto bauen lassen wollen, können dies jetzt selbst veranlassen. Was sich nicht nur für die Umwelt, sondern auch für Installateure lohnen dürfte.

Installateure sollten jetzt aktiv Neukunden ansprechen

Sie kennen sich mit Glasfaseranschlüssen, barrierefreien Ein- und Umbauten, Sicherheitssystemen für den Einbruchschutz oder dem Bau von E-Ladestationen aus? Dann gehen Sie jetzt aktiv auf Eigentümergemeinschaften und Verwalter zu, um Neukunden für Ihre Dienstleistungen zu gewinnen. Beispielsweise indem Sie Ihr Know-how bei Eigentümerversammlungen präsentieren.  

News

Mehr aktuelle Themen