Komplettlösung für Medienversorgung

Radolfzell
Mehr Leistung, weniger Kosten, gut für die Umwelt

Herausforderung Breitbandausbau meistern

Bei der Planung neuer Wohnanlagen spielt das Thema Breitbandausbau eine wichtige Rolle. Schnelles Internet und eine zeitgemäße Multimedia-Nutzung sind ohne Glasfaser schlicht nicht denkbar. Gehen Sie keine Kompromisse ein – setzen Sie auf eine zukunftssichere Kombination aus Glasfaser und Satellit.

Perfekte Lösung: zukunftssichere Glasfaser-Hausnetze bei bester Internet- und TV-Versorgung

Hausverteilung

Neubauprojekt in Radolfzell

50 Wohnungen, verteilt auf drei Gebäude – alle mit separaten Glasfaserzuleitungen und Satellitenfernsehen in HD-/ UHD-Qualität ausgestattet.

Als Baugenossenschaft, die ihren Bewohnern „mehr als gewohnt“ bieten möchte, entschied sich die Baugenossenschaft HEGAU eG® beim Bauprojekt „Weinburg“ in Radolfzell am Bodensee für eine zukunftssichere Komplettlösung auf Basis eines offenen Glasfaser-Netzes und optischen SAT-Direktempfangs. 

Ein Netz, offen für alle(s)

Wichtigste Voraussetzung für schnelles Internet und eine zukunftsfähige Multimedia-Versorgung: eine leistungsstarke Gebäudeinnenverkabelung. Im April 2019 waren die Neubauten so weit fertiggestellt, dass mit den Arbeiten am Glasfaser-Netz begonnen werden konnte, inklusive Direktanschlüssen bis in jede einzelne Wohnung (FTTH).

Ausbildung lokaler Servicepartner inklusive

Von Anfang an mit dabei war das Elektrounternehmen Mosbach Elektroinstallationen GmbH. In einem „Training on the Job“ eignete sich das Team des lokalen Servicepartners das notwendige Glasfaser-Know-how unter der Anleitung von Glasfaser-ABC rasch an und ist nun bestens gerüstet, um Wartungsarbeiten und Reparaturen selbstständig durchzuführen.

SAT-TV ohne sichtbare Schüsseln

Neben Highspeed-Internet ermöglicht die Glasfaser-Infrastruktur auch die TV-Versorgung aller Wohnungen via ASTRA Satellit:
Allein über 300 deutschsprachige Programme sorgen beim Fernsehen für größtmögliche Vielfalt bei hervorragender Bild- und Tonqualität (HD, 4K, Dolby).

Ein weiterer, im wahrsten Sinne des Wortes „günstiger“, Vorteil: Anders als beim Empfang über Kabel oder IPTV fallen bei der TV-Versorgung via Satellit keine zusätzlichen Gebühren für die Bewohner an, lediglich die Kosten für Instandhaltung und Wartung werden auf die Mietnebenkosten umgelegt.

Zur Einspeisung des Satellitensignals genügt eine einzige zentrale SAT-Anlage, die von außen unsichtbar auf dem Dach eines der Gebäude angebracht wurde – die Vorzüge von SAT-TV lassen sich so ohne sichtbare Schüsseln optimal nutzen, die Fassaden bleiben intakt.

Vom Dach aus wird das Signal über Glasfaserkabel zum Verteilerschrank im Hauskeller geleitet und von hier weiter im Stern in die einzelnen Wohnungen verteilt. So sind gegenseitige Störungen von Mietern ausgeschlossen.
Die Kombination aus Glasfaser und SAT-Anlage erlaubt den verlustfreien Transport des Satellitensignals über weite Strecken, d.h. auch die Versorgung ganzer Quartiere oder Stadtteile ist technisch realisierbar.

 

Radolfzell von oben

Die Ansprüche an die Medienversorgung steigen

Highspeed-Internet mit Breitbandreserven für intelligente Gebäudesteuerung, Smart-X-Dienste, Telemedizin oder Ambient Assisted Living (AAL) sowie TV mit maximaler Programmauswahl in HD- und UHD-Qualität werden schon bald so selbstverständlich zu einer Wohnung gehören wie ein Strom- und Wasseranschluss.

Mehr Leistung, weniger Kosten, gut für die Umwelt

Glasfaser- und Koaxialverkabelung im Leistungsvergleich

Koaxialkabel oder der alte Zweidraht sind Kupferkabel. Diese bedingen hohe Dämpfungswerte und unterliegen elektromechanischen Störungen bzw. Signalüberlagerungen mit zunehmenden Leitungslängen. Die Übertragung von Lichtsignalen über Glasfaser bietet eine vielfach schnellere und störungsfreie Datenübertragung – auch über kilometerlange Distanzen. Außerdem werden bei der Netzmodernisierung mit Glasfaser im Vergleich etwa 40 Prozent Materialkosten eingespart.

 

Glasfaser Koax Vergleich

Leistungsstark und nachhaltig gerüstet

Glasfaser bietet nahezu unbegrenzte Bandbreiten und im Betrieb der Netze reduzieren sich die Energiekosten um etwa 85 Prozent.

Betriebssicher und zuverlässig stabil

Leitungsstörungen in passiven Glasfasernetzen sind nahezu ausgeschlossen. Glasfasern untereinander können sich nicht „stören“ und sind unempfindlich gegen Kälte, elektromechanische Einflüsse, Feuchtigkeit etc. Ein weiterer Vorteil: In Sternnetzen sind gegenseitige Störungen von Endnutzern ausgeschlossen.
 

Radolzell Vorteile

Komplettlösung für zukunftsfähige Medienversorgung

Radolfzell in Zahlen
Praxisbeispiel Neubau: Radolzell
2.17 MB