Installationsgrundlagen Normung

Bitte unbedingt beachten!

Die Art der Ausführung von Hausinstallationen (inklusive Antennen- und Verteilsysteme) ist für jeden Installateur bindend in der DIN 18015 festgelegt.

Folgende Punkte sind besonders zu beachten:

  • Der Montageort der Verteilkomponenten muss trocken und erschütterungsfrei sein.
  • Die zulässige Umgebungstemperatur für die zur Verwendung kommenden Komponenten darf nicht überschritten werden
  • Antennenleitungen dürfen nicht direkt in oder unter Putz verlegt werden. Vielmehr müssen diese gegen Beschädigung geschützt und auswechselbar sein
  • Das Verteilnetz ist mit dem Hauptpotentialausgleich zu verbinden (VDE 0855/Teil1 bzw. EN 60728-11)
  • Die Mindestausstattung einer Wohneinheit mit Antennensteckdosen ist in der DIN 18015-2 festgelegt

Empfehlungen: 

  • Mindestens zwei Antennensteckdosen pro Wohnzimmer und mindestens eine Antennensteckdose in jedem weiteren Wohn- und Schlafraum
  • Die Verwendung von dämpfungsarmem Koaxialkabel mit einer maximalen Dämpfung von 30 dB / 100 m @ 2 GHz
  • Den Aufbau des Verteilnetzes ist vorzugsweise grundsätzlich in Sternstruktur vorzunehmen
  • Dabei sollte die Leitungsführung in großzügig dimensionierten Leerrohren erfolgen, um auch zukünftigen Anforderungen gerecht werden zu können
  • Für interaktive Dienste die benachbarte Installation einer Telefonsteckdose durchführen

Schirmungsmaß / Klassifizierung

Mit Einführung der Ergänzung zur EN 50083-2 wurden für passive Geräte zusätzlich zu den bisherigen Mindestanforderungen neue erhöhte Werte festgelegt:

  1. Linear mit dem Logarithmus der Frequenz abnehmend
  2. Für aktive Geräte, die nicht über ein Netzspannungskabel versorgt werden
  3. Für Geräte mit Netzspannungsversorgung
     
Normen

Die wichtigsten Vorschriften der Antennentechnik / Normenübersicht Koaxialkabel für Kabelverteilanlagen EN 50117

Für Antennen-, Empfangs- und Verteilanlagen gilt die Produkt Normenreihe EN 50083 bzw. EN 60728.

Kabelverteilsysteme für Fernseh-, Ton- und interaktive Multimedia 

  • EN 60728 – 11   Sicherheitsanforderungen
  • EN 50083 – 2     Elektromagnetische Verträglichkeit von Geräten
  • EN 60728 – 3     Aktive Breitbandgeräte für koaxiale Kabelnetze
  • EN 60728 – 4     Passive Breitbandgeräte für koaxiale Kabelnetze
  • EN 60728 – 5     Geräte für Kopfstellen
  • EN 60728 – 6     Optische Geräte
  • EN 60728 – 1     Systemanforderungen
  • EN 50083 – 8     Elektromagnetische Verträglichkeit von Kabelnetzen
  • EN 50083 – 9     Schnittstellen für CATV  -  / SMATV - Kopfstellen und vergleichbare professionelle Geräte für DVB - / MPEG 2 – Transportströme
  • EN 60728 – 10   Rückkanal- Systemanforderungen

Systeme  EN 60728 Teil 11 

Befasst sich mit allen einschlägigen Sicherheitsvorschriften wie Erdung, Blitzschutz, Potenzialausgleich, mechanische Festigkeit usw. und verweist u.a. auf die für Netzgeräte geltende EN 60065 und EN 60950-1.

EN 50083 Teil 2 enthält alle für die EMV wichtigen Vorschriften wie Schirmungsmaß, Störabstrahlung, Störeinstrahlung, Einströmung, Funkentstörung etc. 

Normenübersicht Koaxialkabel für Kabelverteilanlagen EN 50117

  • EN 50117 – 1          Fachgrundspezifikation
  • EN 50117 – 2          Rahmenspezifikation für Kabel für Kabelverteilanlagen
  • EN 50117 - 2 – 1     Hausinstallationskabel (5 - 1000 MHz)
  • EN 50117 - 2 – 2     Außenkabel (5  - 1000 MHz)
  • EN 50117 - 2 – 3     Verteiler - und Linienkabel (5  - 1000 MHz)
  • EN 50117 - 2 – 4      Hausinstallationskabel (5 - 3000 MHz)
  • EN 50117 - 2 – 5      Außenkabel (5  - 3000 MHz)
  • EN 60966 - 2 – 4      Anschlusskabel für Ton- und Fernseh-/Rundfunkempfänge

Normen für mechanische Festigkeit

  • DIN 1055, Teil 4  Lastannahmen für Bauten
  • DIN 4131  Antennentragwerke aus Stahl