Highspeed-Internet sticht Wohnungsgröße

Wichtigstes Kriterium bei der Wohnungssuche ist ein schneller Internetzugang
Aktuelle Umfrage mit überraschenden Fakten

Dass die Corona-Pandemie die Digitalisierung kräftig angekurbelt hat, lässt sich jetzt auch anhand der Suchkriterien bei der Wohnungssuche belegen. So kommt eine im Auftrag des Immobilienportals DeinNeuesZuhause.de und der PSD Bank Nord im vierten Quartal 2020 durchgeführten Umfrage zu dem Ergebnis, dass schnelles Internet für Wohnungssuchende noch wichtiger ist als die Größe oder Lage der Immobilie.

Größe und Lage der Wohnung nur noch zweitrangig

Waren bisher die Größe und Lage einer Wohnung die entscheidenden Kriterien bei der Suche, so ist es jetzt neben der Finanzierbarkeit ein schneller Internetanschluss. Eine verständliche Entwicklung. Denn wer im Zuge der Kontaktbeschränkungen vom Office ins Homeoffice wechseln sollte, konnte dies nur tun, wenn zu Hause Highspeed-Internet vorhanden war. Das Hoch- und Runterladen großer Datenmengen oder die Teilnahme an Videokonferenzen erfordern schließlich hohe Bandbreiten. 

Vermieter müssen sich auf veränderte Suchkriterien einstellen

Dass Arbeitnehmer bei der Wohnungssuche verstärkt darauf achten, im neuen Heim auch Zugang zu schnellem Internet zu haben, ist ein Trend, der sich auch nach Corona fortsetzen wird. Vermieter müssen sich darauf einstellen und Immobilien entsprechend ausstatten. Hierbei gilt es, vorausschauend zu denken und sich nicht auf Brückentechnologien wie (Super-)Vectoring zu verlassen.

Bei Modernisierung und Neubau gleich auf Glasfaser setzen

Da die Vectoring-Technologie für die berühmte „letzte Meile“ von der Straße in den Verteilerkasten bis in die Wohnungen bestehende Kupferleitungen nutzt, ist die maximal mögliche Bandbreite materialbedingt begrenzt. Werden hingegen Glasfasernetze bis in die Wohnung (FTTH) genutzt, stehen praktisch unbegrenzte Bandbreiten zur Verfügung. Die Kapazitäten reichen dann nicht nur für Highspeed-Internet, sondern auch für Smart Home und intelligentes Gebäudemanagement.

Wir bieten Ihnen Lösungen für eine zukunftssichere Multimedia-Versorgung an

Neben leistungsstarken FTTH-Netzen mit Open Access beinhaltet unsere Lösung auch die optische SAT-ZF-Übertragung. Das ermöglicht die TV-Versorgung ganzer Stadtviertel mit einer einzigen SAT-Anlage. 

News

Mehr aktuelle Themen