Wird TV mit 5G endlich mobil?

WDR und Bayerischer Rundfunk testen das Potenzial

Bisherige Versuche, das Fernsehen ebenso mobil zu machen wie den Lebensstil im 21. Jahrhundert sind an den technischen Voraussetzungen gescheitert. Lange schien auf Zuschauerseite auch kein wirkliches Interesse an mobilem TV zu bestehen. Macht 5G dem Fernsehen nun tatsächlich Beine?


Hohe Bandbreite könnte die Lösung sein

Als kommender neuer Kommunikationsstandard ermöglicht 5G eine so hohe Bandbreite, dass es rein technisch möglich sein sollte, mit dem Smartphone auch lineare TV-Programme in 4K-Auflösung zu empfangen. In Kooperation mit Vodafone testet der WDR derzeit, wie sich 5G in der Praxis für den TV-Empfang eignet, während der Bayerische Rundfunk aktuell zusammen mit Telefónica ein ähnliches Pilotprojekt betreibt. So weit, so gut. Die wahre Herausforderung, die es zu bewältigen gilt, dürfte jedoch nicht die technische Machbarkeit sein, sondern der flächendeckende Ausbau des 5G-Netzes.  

Umsetzbarkeit auch abhängig vom 5G-Ausbau

Wie beim Thema Highspeed-Internet gilt: Ohne eine entsprechende Glasfaser-Infrastruktur kein mobiles Fernsehen. Bedeutet dies nun, dass Großstädter bald zu Fernsehzuschauern 1. Klasse werden, während die Bewohner ländlicher Regionen auf den Genuss linearer TV-Sendungen in Echtzeit auf dem Smartphone verzichten müssen? Eine solche 2-Klassen-Lösung dürfte wohl kaum im Interesse der TV-Anbieter liegen. 

5G-Media Initiative setzt sich für 5G-Broadcast ein

Mobiles Fernsehen sollte ein weltweit einheitlicher Standard sein. Dies sieht man am Institut für Rundfunktechnik (IRT), dem Forschungsinstitut aller öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, ganz genauso. Noch ist man eifrig am Forschen und Entwickeln, fest steht aber, dass die Fernsehübertragung auf mobile Endgeräte nicht übers 5G-Mobilfunknetz, sondern über einen eigenen 5G-Broadcast-Modus erfolgen wird. Das Besondere an diesem Modus: Wie bei DVB-T2 würden dann bereits existierende Rundfunksendeanlagen verwendet werden, um ein Signal gleichzeitig an unzählige Empfänger zu senden. 

Mit der Marktreife dieser Technologie ist vor 2025 aber eher nicht zu rechnen, so dass wir wohl alle noch einige Zeit auf mobiles TV werden warten müssen.  
 

News

Mehr aktuelle Themen