TV2018.info

Medienversorgung der Zukunft
ASTRA auf Roadshow mit Sky Deutschland, WDR und Glasfaser ABC

Was haben Pay-TV, HbbTV, Glasfaser und UHD gemeinsam? Sie alle waren Thema auf der Informationsveranstaltung „TV2018.info“. ASTRA tourte dazu gemeinsam mit Glasfaser-ABC, Sky Deutschland und dem Westdeutschen Rundfunk im Oktober und November durch Nordrhein-Westfalen. In fünf Städten wurde mit Handel, Handwerk und Wohnungswirtschaft nach kurzen Fachvorträgen über die Zukunft der Medienversorgung diskutiert. Wir haben für Sie die Themenabende dokumentiert.

Startschuss der Roadshow war am 9. Oktober 2018 bei RTL Deutschland am Kölner Rheinufer, die uns freundlicherweise für die Veranstaltung ihre Türen geöffnet haben. Ende der Rundtour - knapp einen Monat und viele begeisterte Teilnehmer später - in Münster. Dazwischen lagen Bielefeld, der Signal Iduna Park in Dortmund sowie Düsseldorf, wo TV2018.info Halt in der Landesanstalt für Medien NRW machte. Ob hier oder dort, sowohl die spannende Mischung aus relevanten Themen als auch der scheinbar gelungene Cocktail aus versierten Experten kamen gut an. Und wohl auch, dass es bei jedem Halt im Anschluss an die Vorträge genügend Raum für Diskussion und Fachsimpeln gab.

 

Roadshow Speaker

Einer der Fachredner der TV2018.info war Matthias Hahn, Vice President Commercial Distribution beim Bezahlsender Sky. Er ist sich sicher: „Wir sind eigentlich schon fast in der Zukunft angekommen.“ Innovationen wie das neue Sky Ticket oder Sky Q zahlen darauf ein: Man kann zeit- und ortsunabhängig das Programm seiner Wahl schauen, „wann ich will, wo ich will“. Dabei plädierte Hahn im Rahmen der Roadshow deutlich für SAT-TV und dessen „größte Sendervielfalt“. Satellitenfernsehen sei einfach qualitativ sehr hochwertig, in SD, in HD oder sogar in UHD.

Dem pflichtete Wolfgang Jäger bei. Der Geschäftsführer von Glasfaser-ABC erklärte gegenüber den zahlreichen Teilnehmern der fünf Veranstaltungen, was SAT-TV in naher Zukunft immer wichtiger werden lässt: Einer der großen Vorteile der Satellitenversorgen sei, dass Platz geschaffen werde für alles, was Internet im weitesten Sinne angeht. Es würden komplett andere Frequenzen und andere Leitungswege genutzt als für die klassischen Medien, die traditionell in der Wohnungswirtschaft unterwegs sind. Die Kombination Glasfaser mit SAT-Technik schafft laut Jäger ganz neue Möglichkeiten bei geringer Investition und optimalen Refinanzierungsmöglichkeiten.

„Offene Netze“ war allerorten das deutliche Plädoyer von Graziella Treffler. Die Medienversorgung der Zukunft muss, ist auch die ASTRA Expertin überzeugt, dem Zuschauer ermöglichen, fernzuschauen, wann und wie er möchte. Dabei sei SAT-TV mit seiner einfachen Installation, seiner Kostenfreiheit und ohne Vertragsbindung „eine unschlagbare Technik und so modern wie schon immer“.

WDR

Apropos modern. Stefan Wirts vom WDR referierte zur Neuinterpretation des Videotextes, zu Hybrid Broadcast Broadband TV, kurz HbbTV. Der Zugang erfolgt über das lineare Fernsehprogramm und den so genannten „Red Button“ — ohne Computertastatur einfach mit der Fernbedienung des Smart TVs. Entsprechend, erklärt Wirts, wird das Fernsehen der Zukunft sicher zunehmend flexibel über Apps, über Mediatheken, übers Smartphone und anders mobil passieren, gleichzeitig trotzdem weiterhin klassisch stationär im Wohnzimmer. Da ist er sich sicher.

Der Konsens aller Experten und Teilnehmer der TV2018.info: Die Medienversorgung der Zukunft ist genauso spannend wie herausfordernd, und wir sind im Grunde bereits mittendrin. Gleichzeitig hat die Roadshow bestätigt, wie wichtig Austausch in der Branche wichtig ist, zum einen, um auf Bedürfnisse besser reagieren zu können, zum anderen um gegenseitiges Verständnis zu schaffen. Es wird also sicherlich nicht die letzte Info-Tour gewesen sein, die die Bayerische Medien Technik (bmt) für ASTRA ausgerichtet hat. Wir freuen uns auf Sie und halten Sie über Veranstaltungen und Termine auf dem Laufenden!

    

Live und in Farbe

ASTRA im Interview: Stefan Wirts (WDR)

ASTRA im Interview: Matthias Hahn (Sky Deutschland)

ASTRA im Interview: Wolfgang Jäger (Glasfaser ABC)

News

Mehr aktuelle Themen