ASTRA TV-Monitor 2018

Aktuelle Informationen über den TV-Empfang in Deutschland

Satellit ist führender TV-Empfangsweg in Deutschland

  • Zahl der Gesamt-TV-Haushalte in Deutschland bleibt auf konstant hohem Niveau

  • 17,5 Millionen TV-Haushalte in Deutschland empfangen Fernsehprogramm via Satellit

  • 78% der TV-Haushalte in Deutschland konsumieren TV-Programm in HD-Qualität; weiterhin 8,5 Millionen TV-Haushalte ohne HD-Empfang

  • Bekanntheit von UHD steigt weiter

Satellit ist der führende Verbreitungsweg für Fernsehinhalte in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle ASTRA TV-Monitor 2018, den das Marktforschungsinstitut Kantar TNS jährlich im Auftrag von ASTRA ermittelt. Basierend auf den 38,35 Millionen TV-Haushalten in Deutschland (2017: 38,58 Millionen) ergab sich folgendes Bild: 

Satellit ist mit 17,49 Mio. TV-Haushalten und einem Marktanteil von 45,6 Prozent der führende TV-Empfangsweg in Deutschland (2017: 17,72 bzw. 45,9 Prozent). Kabelfernsehen hielt mit 16,18 Millionen TV-Haushalten und Marktanteilen von 42,2 Prozent seinen zweiten Platz (2017: 16,39 Mio. bzw. 42,5 Prozent). IPTV verzeichnete 2018 leichte Zuwächse von 140.000 auf insgesamt 2,78 Millionen TV-Haushalte. Die Zahl der Terrestrik-Haushalte stieg um 50.000 auf 1,88 Millionen.

HD-Wachstum hält an, dennoch substanzielle HD-Lücke in Deutschland
Die Zahl der HD-Haushalte in Deutschland stieg 2018 auf 29,84 Millionen (2017: 27,48 Millionen). Damit empfingen knapp 78 Prozent aller TV-Haushalte in Deutschland ihr Programm in HD-Qualität. Unter den deutschen HD-Haushalten ist Satellit mit 13,51 Millionen erreichten Haushalten der führende Verbreitungsweg, gefolgt von Kabel (12,08 Millionen), IPTV (2,52 Millionen) und Terrestrik (1,73 Millionen). Im Vergleich zu 2012 hat sich der HDTV-Empfang in Deutschland mehr als verdoppelt. Trotz dieser klaren Wachstumsraten besteht nach wie vor eine substanzielle HD-Lücke in Deutschland: 8,5 Millionen TV-Haushalte können ihr TV-Programm nur in SD-Qualität empfangen.

Bekanntheit von UHD steigt weiter
Ultra-HD setzt mit der vierfachen Auflösung von HD neue Maßstäbe in Sachen Bildqualität und kommt immer stärker in den TV-Haushalten in Deutschland an. Dass UHD kein ferner Zukunftstrend mehr ist, erkennt man an den steigenden Verkaufszahlen: Bis einschließlich 2018 wurden insgesamt 9,5 Millionen UHD-Fernseher in Deutschland verkauft. 
„2015 konnte gerade einmal die Hälfte aller TV-Haushalte in Deutschland etwas mit dem Begriff UHD verbinden. Ende 2018 waren bereits zwei Drittel bestens mit der neuen Übertragungsqualität vertraut“, so Christoph Mühleib, Geschäftsführer von ASTRA Deutschland. Mühleib weiter: „Weltweit sind bereits mehr als 100 UHD Kanäle über Satellit auf Sendung. Und der UHD-Markt wächst rasant weiter.“
 
Das sind die Kernergebnisse des aktuellen Astra TV-Monitors 2018. Die Befragung der deutschlandweit insgesamt 6.000 Haushalte fand Ende 2018 statt. Bei der Auswertung wurde jeweils der Erstempfangsweg, also das Hauptempfangsgerät der Haushalte, berücksichtigt.
 

ASTRA TV- Monitor Wohnungswirtschaft 2018
810.75 KB